Es begann mit einer Idee

Es begann mit einer Idee

Am Anfang ist es eine Spinnerei, das fantasieren über eine Zukunft, die noch soweit entfernt und nicht zu greifen scheint. Doch wenn sich dann der Ehrgeiz einmischt, kann aus einer kleinen Spinnerei etwas Tolles und Großes werden.

So wie an diesem ganz normalen Abend, als wir mit Freunden und Familie zusammen saßen. Wir philosophierten und malten uns die Zukunft aus, so bildlich das mein Mann Lothar sagte:“, das kann doch nicht alles gewesen sein!“

Angetrieben von seinem Ehrgeiz, dauerte es nicht lange und er ließ seinen Worten Taten folgen. So war Lothar nun mal. Kurzerhand meldete er sich an der Wirtschaftsschule in Kiel an, um später gut gerüstet in die Selbstständigkeit zu starten.
Die nächsten zwei Jahre arbeitete er Tagsüber als Tischler in einem Küchenstudio, danach ging es in die Abendschule und abends rauchte der Kopf.

Ich war damals, ehrlich gesagt etwas besorgt. Von uns beiden war ich immer die Realistin gewesen und mein Mann der Träumer. Für uns war das Projekt eine riesige Investition, daher hatte ich im Geheimen gehofft, er würde das Abenteuer Selbstständigkeit aufgeben und sich nach der Wirtschaftsschule eine Festanstellung suchen, etwas mit mehr Sicherheit.

Aber wie sagt man so schön:
“ Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt“……………….

Unser Team

Angela Eckerbusch

Andreas Radtke

Manuela Brachtel

René Janetzky

Benjamin Köhler

Sonja Radtke

Pablo und Nala

Wir sind ein Team, das sich gemeinsam darum kümmert, dass Ihre neue Küche für Sie eine Traumküche wird.

und weiter geht es...

Lothar stieg bei einer Hamburger Firma als Subunternehmer ein, der perfekte Start, um Fuß zu fassen. Die Firma besorgte für ihn Aufträge gegen eine Provision und er konnte dabei Kontakte knüpfen. Sodass er auch noch bei anderen Küchenstudios als Subunternehmer Einstieg und für diese als Monteur arbeitete.

Nach 5 Jahren hatte er das Gefühl, dass er mehr kann als das Montieren. Er begann Kunden von zu Hause aus zu beraten und abends musste unsere Küche wie ein Ausstellungsstück wirken. Um den Kunden andere Küchen vorzustellen, fuhr er sogar mit Ihnen in befreundete Küchenstudios und führte dort Küchen vor und so nahm es langsam seinen Lauf.
Nebenbei fing Lothar an sich über die Selbstständigkeit zu informieren und auch über die Umgebung, so sagte er dann irgendwann: “ Wenn wir mal einen Laden haben, dann in Gettorf!“. Es dauerte nicht lang, da bekam er einen Anruf wegen einer Immobilie.

Natürlich in Gettorf.

Ich bin von Anfang an dabei gewesen und unterstützte Lothar, wo ich nur konnte. Weil ich so viel Freude und Spaß an der Arbeit hatte, stieg ich nach zwei Jahren komplett bei ihm ein. Wir schafften es trotz unserer bisherigen Tätigkeiten, denen wir nach wie vor weiter nachgingen, das Geschäft bis auf Mittwochs die ganze Woche zu öffnen. Es dauerte nicht lang, da hatte sich das Küchenstudio gefestigt.

Er hatte es geschafft!

In den Jahren zogen wir noch dreimal um, ehe wir 2017 ganz nach unseren Vorstellungen unser eigenes Geschäft am Ravensberg bauten. Für uns ging ein Traum in Erfüllung.

2018 Jedoch kam alles anders, Lothar und ich zogen in ein Hospiz. Ich zog alleine wieder aus.

Das erste Projekt, das auf meinem Schreibtisch landete, nachdem ich wieder anfing zu arbeiten, waren vier Küchen für ein Hospiz hier in Gettorf. Da ich selbst erst erfahren hatte, was diese beeindruckenden Menschen jeden Tag für eine tolle und wertvolle Arbeit leisten, war es für mich klar, das ich etwas zurückgeben möchte.

Statt an unserem 25ten Jubiläum mit Rabatten oder Aktionen zu trumpfen, bat ich meine Geschäftspartner um eine Spende für mein Herzensprojekt.
Meine Bitte war mit Erfolg gekrönt. Es wurde ein Geschirrspüler, Backofen, Abzugshaube und noch vieles mehr gespendet. Wir selber haben die Küche für die Mitarbeiter ausgestattet.

2016 stieg Andreas Radtke bei uns mit ein, er wurde noch von Lothar eingestellt und eingearbeitet. Mit dem Ziel, unsere Nachfolge anzutreten. Er war mir in der schweren Zeit eine große Stütze und ohne ihn wäre das alles nicht möglich gewesen. Heute ist er meine rechte Hand und hat mein vollstes Vertrauen.

Freunde sagten früher immer: “ Angela! Lothar beginnt immer alles und du führst es fort“.

Und so ist es.

Mein Mann hatte den Mut und den Willen, etwas Großes zu beginnen und ich führe das Küchenstudio nun seit 2018 fort.

Seitdem ist das Geschäft nicht stehen geblieben, sondern es blüht noch mehr auf! Gemeinsam führe ich heute mit Andreas Radtke das Küchenstudio zusammen leben wir den Servicegedanken, der seit 26 Jahren besteht, fort.

Wir arbeiten mit eigenen Monteuren, Menschen, in dessen Arbeit wir vertrauen. 2021 haben wir unsere komplette Ausstellung umgestaltet und wir haben noch vieles mehr geplant.

Wir freuen uns darauf, noch viele Jahre für sie da zu sein.

Angela Eckerbusch und Andreas Radtke